Neueste Nachrichten

BDI erhält Auftrag zur Planung einer innovativen Spezialanlage

06.04.2018

(Grambach, 06.04.2018): Der steirische Anlagenbauer BDI – BioEnergy International GmbH arbeitet zusammen mit REMONDIS und HAMBURG WASSER an einem geförderten Projekt zur Phosphorrückgewinnung.

  • Anlage zum Recycling von 6.500 Tonnen hochreiner Phosphorsäure
  • Projekt wird seit 2017 vom deutschen Umweltministerium gefördert

Mit der Beauftragung zur Planung dieser Spezialanlage, kann die österreichische BDI – BioEnergy International GmbH ihre Expertise im Bereich „From Waste to Value“ erneut unter Beweis stellen. Das Leistungsspektrum für BDI umfasst hierbei das Upscaling, die Aufbereitung der Behördenengineering-Unterlagen, als auch das Detailengineering. Die Anlage soll 2020 in Betrieb gehen und aus rund 20.000 Tonnen Klärschlammasche 6.500 Tonnen hochreine Phosphorsäure recyceln.

In Deutschland muss der lebenswichtige, mittlerweile jedoch knappe Rohstoff Phosphor importiert werden – mit einer eigenen Recycling-Anlage unterstützt das Projekt maßgeblich die politischen Vorgaben diesen Rohstoff bis spätestens 2029 aus Abwasser zu recyceln.

„Nach einer zweijährigen Pilotphase wurde die Hamburger Phosphorrecyclinggesellschaft mbh – bereits 2015 von HAMBURG WASSER und REMONDIS initiiert - gegründet. Der Probebetrieb bestätigte die technische Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Verfahrens. Damit ist das REMONDIS TetraPhos®-Verfahren das derzeit einzig bekannte am Markt, das Phosphor wirtschaftlich zurückgewinnt.“ – so REMONDIS in der offiziellen Presseaussendung vom 03. April 2018.

Ing. Markus Dielacher, Geschäftsführer bei BDI: „Mit unserer Erfahrung im Bau von Anlagen aus Abfall-und Wertstoffen leisten wir einen wichtigen Beitrag in diesem Projekt. Die Zusammenarbeit mit REMONDIS und HAMBURG WASSER stellt für uns eine neue Herausforderung dar. Wir können unser Know-how und unsere technologischen Fähigkeiten erstmals in einem für uns neuen, jedoch zukünftig wichtigen Segment einbringen“.
 

Über BDI – BioEnergy International GmbH
BDI – BioEnergy International GmbH ist Markt- und Technologieführer für den Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen Rohstoffen – wie pflanzlichen Öle, Altspeiseölen und tierischen Fette – mit sehr hoher Effizienz produzieren kann. Gemeinsam mit ihrem deutschen Tochterunternehmen UIC GmbH ist BDI auch im Bereich Anlagen und Komponenten zur schonenden Destillation von Flüssigkeitsgemischen im Grob- und Feinvakuum tätig. Im Segment BioLife Science setzt BDI mit der Tochter BDI – BioLife Science GmbH neue Maßstäbe in der Produktion von Algenwertstoffen. Die aus eigener Forschung entstandene Innovation ermöglicht die Entwicklung von Prozessen und Anlagen zur Herstellung und Nutzung von Algenbiomasse.

BDI ist seit ihrer Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt über ein, aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes, umfangreiches Patentportfolio. Das Leistungsspektrum umfasst Behörden-, Basic- und Detail-Engineering, die Errichtung sowie Inbetriebnahme und den anschließenden After-Sales Service.

BDI – BioEnergy International GmbH beschäftigt mit ihren konsolidierten Unternehmen derzeit 110 Mitarbeiter.


Rückfragenachweis:
Ing. Markus Dielacher
Geschäftsführer

BDI – BioEnergy International GmbH
Parkring 18
A-8074 Raaba-Grambach
Tel: +43 / 316 / 4009 - 100
Fax: +43 / 316 / 4009 - 110
www.bdi-bioenergy.com
bdi@bdi-bioenergy.com


zurück